I.G. mini-sail

aktualisiert am: 10.04.2018  

Web Design
top001

RS 1

Colin_Rs_1_600

Colin Archer’s Rettungskutter RS 1 (gebaut 1893)

Aus dem Typ seiner Lotsenboote wurde Colin Archer beauftragt ein seetüchtiges Rettungsboot zu entwickeln. Er entwarf ein ketschgetakeltes Spitzgattschiff, ähnlich seiner Lotsenkutter, aber größer und schwerer. Mit folgenden Abmessungen: Länge 45 Fuß, Breite 15 Fuß drei Inches, Tiefgang 7 Fuß drei Inches, Verdrängung 27 Tonnen. Die Hälfte des Ballastes war ein Eisenkiel, die andere Hälfte in der Bilge befestigt. Das Schiff war voll eingedeckt mit einem kleinen, wasserdichten, lenzbarem Cockpit. Die schwere Konstruktion des Rumpfes bestand aus gesägten Pinienspanten und dazwischen gebogene Eichenspanten. Die Beplankung bestand aus Eiche und war auch innen wasserdicht beplankt. Dies sollte das Boot schützen, falls die Außenhaut beschädigt würde. Die Segel, das Groß und Besan hatten lose Unterlieks. Weiter waren vorgesehen, ein großes Stagsegel, eine Fock und eine Sturmfock. Jedoch wurde bei schwerem Wetter nur das Großsegel und die Sturmfock gefahren. Die Besatzung bestand aus 4 Mann. Unter Deck gab es aber Kojen für 10 Personen.

RS 1 601
RS 1 603
RS 1 605
[Home] [Aktuelles] [Termine] [Briefe] [Chronik] [Treffen] [Modelle] [Berichte] [RS 1] [mini-maxi] [Pogoria] [Integrity] [Victory] [Gorch Fock I] [Graupner Cup] [Modellbau] [Links] [Impressum]
RS 1 602
RS 1 604
RS 1 607